Family-students-Morris

1. Wer seid Ihr eigentlich? Stellt Euch doch mal vor!

Andrew: Wir sind die Familie Morris-Spaeth aus München. Ich bin Andrew, der Vater, dann gibt es noch Martina, die Mutter und unsere zwei Kinder Oscar, 6, und Emily, 8. Oscar fängt diesen September mit der Grundschule an und Emily kommt in die dritte Klasse. Ich bin aus London und lebe schon seit zehn Jahren in München.

2. Warum habt Ihr Euch für einen Sprachurlaub entschlossen?

Oscar: Weil Ich Spanisch lernen möchte!

Martina: Wir gehen nun schon seit vielen Jahren nach Spanien zum Urlaub machen (Mallorca) und beide Kinder sind sehr interessiert daran, Spanisch zu lernen, so dass wir dieses Jahr uns dazu entschlossen haben,einen Spanischkurs auszuprobieren. Es ist unser erster Kurs im Ausland. Unsere Kinder besuchten bereits ein paar Spanischkurse im Kindergarten in München, die vom Instituto Cervantes organisiert wurden. Deshalb hatten wir bereits eine Vorstellung davon wie es wohl wäre Spanisch in einem Kurs zu lernen.

Mein ganz persönlicher Grund dies zu tun bestand darin, dass es im August ziemlich heiß in Spanien ist und ich die Vorstellung gut fand, einen Teil des Tages in klimatisierten Räumen zu verbringen. Ich wollte nicht, dass die ganze Familie den ganzen Tag am Strand verbringt, da dies zu langweilig aber auch zu gefährlich für die Gesundheit wäre (zu viel Sonne z.B.).

Es schien mir eine perfekte Lösung zu sein, um entspannende Strandferien mit Spanischlernen zu verbinden. Wir müssen nicht auf unsere Strandferien verzichten, da wir immer noch genug Zeit haben zum Strand zu gehen. Sogar Oscar findet nicht, dass er zu wenig Zeit am Swimming-Pool verbringt.

3. Warum habt Ihr TLC Dénia gewählt und wie seid ihr auf uns aufmerksam geworden?

 Wir haben Easy Sprachreisen im Internet gefunden. Dies ist eine Agentur, die Sprachferien organisiert. Als wir erfuhren, dass Dénia einer der Ortein Spanien ist, in denen man Spanischkurse buchen kann, recherchierten wir im Internet, weil wir uns besonders für spezielle Kinderkurse interssierten (v.a. für so junge Kinder wie Oscar). Wir entschieden uns letztendlich für Dénia und gegen andere Orte, da die Schule TLC Dénia auch Kurse für kleinere Kinder anbietet. Außerdem fanden wir es beruhigend, dass die Schule vom Instituto Cervantes zertifizert ist.

Außerdem erschien uns Dénia als ein Ort, der mehr auf Familien ausgerichtet ist als z.B. größere Städte wie Valencia oder San Sebastián. Und wie sich herausstellte, war es die richtige Entscheidung! Hier ist alles zu Fuß zu erreichen, es ist eine schöne kleine Stadt mit schönen Stränden.

4. Welche Erwartungen hattet Ihr, bevor Ihr nach Dénia gekommen seid?

Wir waren darauf vorbereitet, flexibel zu sein. Falls die Kinder den Kurs nicht gemocht hätten, hätten wir etwas anderes organisieren können. Wir dachten aber auch, dass die Schule flexibel sein würde. Wir vertrauten darauf, dass die Ferien für unsere Familie auf jeden Fall ein Erfolg sein würden, dass wir in einem privaten Apartment mit Schwimmbecken wohnen und den Strand quasi vor unserer Haustür haben. Natürlich waren wir auch ein bisschen nervös was den Spanischkurs anbelangte, aber wir waren nicht wirklich besorgt, denn wir wussten, es würde auf jeden Fall ein toller Strandurlaub werden. Das ist auch der Grund, warum wir uns selbst um eine Ferienwohnung gekümmert haben, um sicherzustellen, dass sie nahe genug am Strand und der Schule liegt.

5. Wie findet Ihr das Angebot für Kinder, das die Schule bietet?

Emily: Ich mag es!

Oscar: Ich mag es auch!

Martina & Andrew: Wir finden es toll, dass in dieser Schule auch andere Kinder Englisch lernen. Emily und Oscar finden es super, dass sie viele Sachen aufschreiben können und dass der Level ein bisschen fortgeschrittener war als im Kindergarten, bzw. den Spanischkursen in Deutschland. Sie lernten ganze Sätze und Phrasen und nicht nur einzelne Wörter. Sie mochten den Kurs sehr gerne. Für uns war es sehr beruhigend zu wissen, dass sich um unsere Kinder gekümmert wurde, während wir selbst unsere Kurse besuchten. Deshalb konnten wir im Unterricht sehr gut entspannen und uns konzentrieren.

6. Was findet Ihr besonders gut an der Schule und der Organisation?

Oscar: Ich finde den Spanischkurs toll!

Andrew: Ich finde es gut, dass die Schule flexibel ist und sich neuen Gegebenheiten schnell anpasst. Ich bin nämlich absoluter Anfänger und die Schule hat mich zunächst mit Privatstunden versorgt, da es in der ersten Woche keinen passenden Kurs für mich gab. Und das, obwohl es eine sehr hektische Woche für die Schule war.

Martina: Ich bin sehr zufrieden mit meinem Kurs: wir sind nicht zu viele Schüler (zwischen sechs und acht). Mir gefällt es außerdem, dass die Lehrer die Unterrichtsinhalte unseren Wünschen anpassten.Zum Beispiel wollten wir mehr Zeitungsartikel, Gedichte oder Lieder behandeln und dies wurde prompt umgesetzt. Somit bewegten wir uns weg von der Grammatik hin zu Literatur, und das war für mich sehr zufriedenstellend.

7. Wo gibt es Eurer Meinung nach Verbesserungsbedarf?

Ich denke, dass die Schule – zumindest in unserer ersten Woche – an ihre Grenzen gelangt ist, aber dies ist vielleicht nur ein Phänomen der Hochsaison (August). Hätten wir Bedarf an mehr Privatunterricht gehabt, wäre es vielleicht schwierig geworden dies zu organisieren, da alle Lehrer schon ausgelastet schienen. Aber das ist auch alles.

8. Würdet ihr TLC Dénia speziell für Familien weiterempfehlen?

Auf jeden Fall. Wir kennen auch schon ein paar Leute, die sehr an unserem Feedback und unseren Erfahrungen hier interessiert sind.

9. Wie gefällt Euch die Stadt und das touristische Angebot das diese bietet?

Wir finden die Stadt ganz toll und sind so glücklich, dass wir quasi in einer Miniaturausgabe einer typischen Spanischen Stadt gelandet sind: Hier gibt es eine schöne Hauptstraße, eine Markthalle, sehr tolle Läden und freundliche Ladenbesitzer und allgemein sind die Leute hier auch sehr nett und freundlich! Wir sind begeistert davon, dass wir durch das Stadtzentrum in 30 Minuten laufen können. Wir mögen auch die Aktivitäten, die die Schule anbietet. Auch wenn wir als Familie nicht an allen teilnehmen können. Jedoch bietet die Schule auch sehr familienfreundliche Aktivitäten an wie zusammen an den Strand zu gehen und dies stellt dann auch für Familien eine sehr tolle Gelegenheit dar, neue Leute und Kinder kennenzulernen.

10. Würdet ihr sonst noch gerne etwas loswerden?

Es wäre für die Kinder schön, spanische Lieder im Unterricht zu hören, aber wir verstehen, dass man nicht alles immer unter einen Hut bringen kann. Aber ich bin sehr glücklich, dass Emily jetzt bereits weiß, wie man Verben konjugiert und dass Oscar auch schon so viele neue Dinge lernt.


Deja un comentario

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos necesarios están marcados *

Reload Image
Enter Code*:

Puedes usar las siguientes etiquetas y atributos HTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>