Viele Touristen sind überrascht, dass in Spanien mehr als eine Sprache gesprochen wird, obwohl Spanisch (castellano) die offizielle Landessprache ist und überall verstanden wird. Es gibt 5 offizielle Sprachen und 2 inoffizielle. Für ein besseres Verständnis, sieh dir die Übersicht an.

Hier findest du eine Übersicht über die verschiedenen Sprachen in Spanien.

Sprachübersicht von Spanien

ASTURISCH

Asturisch oder Asturianisch ist eine westromanische Sprache, die in den größten Teilen der Nordspanischen Region Asturiens gesprochen wird. Linguistisch gesehen ist es dem Portugiesischen, Galisischen und Spanischen sehr ähnlich und wurde deswegen oft als eine Art Dialekt angesehen. Tatsächlich handelt es sich dabei aber um eine eigene Sprache. 1994 wurden rund 100.000 Muttersprachler und 450.000 Zweitsprachler gezählt.

ARANESISCH

Aranesisch ist eine Variante des Gascognischen und wird in dem Gebiet gesprochen, das von den Pyrenäen, dem Fluß Garonne und dem Atlantischen Ozean eingeschlossen wird. Das Gascognische gehört zum Okzitanischen, welches in Südfrankreich gesprochen wird. Es gibt nur 6.712 Menschen, die Aranesisch verstehen, 4.700 die es sprechen und 2.016 die es schreiben können.

ARAGONESISCH

Aragonesisch ist eine romanische Sprache, die in verschiedenen Dialekten von nur noch 10.000 – 30.000 Menschen in den pyrenäischen Bergdörfern von Aragon gesprochen wird. 2009 erreichte die Sprache den Status einer offiziell anerkannten Sprache und darf nun in verschiedenen öffentlichen Bereichen genutzt werden, wie z.B. in der Administration.

KATALANISCH

Katalanisch oder (Catalán) gehört zu den Westromanischen Sprachen und wird im Osten und Nordosten Spaniens, vor allem in Valencia, Katalonien und den Balearischen Inseln, gesprochen. Es gibt ca. 7.353.000 Muttersprachler. Verschiedene Varianten des Katalanischen, welche auf den Einfluss der Mauren in der Region zurückzuführen sind, werden auf den Balearen und in Valencia gesprochen.

Continúe leyendo